Spender werden!
NKR kostenfreie Rufnummer
(0800) 89 88 88-0

Detailansicht

18.10.2018

Lebensretter für Rohat gesucht!

Der erst drei Monaten junge Neustädter leidet an einer sehr seltenen Erkrankung. Seine einzige Chance: Die Stammzellen eines passenden Spenders. Am 21. Oktober findet in Neustadt eine Typisierungsaktion unter dem Motto "Wir für Rohat" für ihn statt.

Am 8. Juli erblickte Rohat, der erste Sohn von Saleh Ali und seiner Ehefrau aus Neustadt am Rübenberge, das Licht der Welt. Beide stammen aus Syrien. Die Geburt verlief ohne Probleme. Zwei Tage später bekam das süße Baby plötzlich hohes Fieber. Die Ursache blieb über Wochen unklar. In der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule (MHH) dann die schreckliche Diagnose: Interleukin-10-Rezeptor-Defekt, eine äußerst seltene Krankheit des Blutes und damit des Immunsystems. Durch ein starkes Medikament ist Rohat erst einmal gesundheitlich stabil. Er braucht aber die Stammzellspende eines "genetischen Zwillings", damit sein Immunsystem neu gestartet werden kann und ihn vor Infektionen schützt. Doch um gesund zu werden, braucht der kleine Rohat die Stammzellspende eines "genetischen Zwillings". Doch der wurde bei der Spendersuche leider noch nicht gefunden. 

 

Schon bei der dreitägigen Aktion unter dem Motto "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es" Mitte September mit Stadtwerke Neustadt und dem Balneon ließen sich viele Neustädterinnen und Neustädter wegen des kleinen Rohats typisieren, darunter zahlreiche Fußballer aus der Region. Denn Rohats Papa Saleh spielt bei der 1. Herren der STK Eilvese und trainiert die A-Jugend vom JFV Neustädter Land und die Kicker aus dem Umkreis zeigten ihre Unterstützung mit der Familie.

 

Am 21. Oktober laden wir zur Registrierung für Rohat ein:

  • Was? Typisierungsaktion des NKR für Rohat Ali
  • Wann? 21. Oktober 2018 von 11 bis 15 Uhr
  • Wo? FC Wacker Neustadt, Vereinsheim, Jahnstraße 10, 31535 Neustadt, Routenplanung mit Google Maps
  • Für das leibliche Wohl ist gegen kleine Spenden gesorgt.

 

Die Wahrscheinlichkeit einer Übereinstimmung ist bei einem Spender ähnlicher ethnischer Herkunft größer. Deshalb freuen wir uns besonders auf viele Leute, die wie seine Eltern aus Syrien oder einem anderen Land in Vorderasien stammen. "Es ist uns aber sehr wichtig, möglichst viele verschiedene Leute für die Typisierung zu motivieren", erklärt Rohats Papa Saleh Ali, der seit 2000 in Neustadt am Rübenberge lebt und sich als Erzieher in einem Hort für Kinder engagiert. "Schließlich brauchen auch andere Menschen und Familien dringend Hilfe." 

 

Jeder soweit gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren (siehe Ausschlusskriterien), der noch nicht als Spender registriert ist, kann sich ganz einfach mittels eines Abstrichs der Wangeninnenseite als Spender registrieren. Wer schon bei uns oder bei einer anderen Spenderdatei (siehe Übersicht der Dateien in Deutschland) angemeldet ist, steht bereits erkrankten Menschen auf der ganzen Welt als möglicher Lebensretter zur Verfügung. Sie haben keine Zeit, möchten aber gerne Spender werden? Hier können Sie jederzeit ein Typisierungsset mit Wattestäbchen bei uns anfordern. Vielleicht sind Sie die Person, die einem Patienten in Not irgendwo auf der Welt mit einer Stammzellspende eines Tages die Chance auf ein neues Leben geben kann.

 

Weitere Informationen zur Aktion "Wir für Rohat" finden Sie in dieser Facebook-Veranstaltung.

Foto: Privat

Wir sind NKR

Overlay
David McAllister, ehemaliger Niedersächsischer Ministerpräsident.

Keine Einträge verfügbar

Mitmachen & Helfen

Jeder, der das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzell-spender-Register oder die Deutsche Stiftung Leben schenken unterstützt, ob finanziell oder ideell, kann morgen schon Leben schenken!

Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.nkr-hannover.de stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .