Spender werden!
NKR kostenfreie Rufnummer
(0800) 89 88 88-0

Detailansicht

24.10.2018

Ben braucht einen Stammzellspender

Zum zweiten Mal kämpft der 16-Jährige gegen Leukämie und braucht eine Stammzellspende. Über 4.600 Neuspender haben sich schon registriert. Viele Menschen machen sich weiter für Patienten in Not wie Ben stark.

Ein junger Kämpfer braucht Hilfe!

Vor zwei Jahren erkrankte Ben Heigl (seit dem 3. Januar 2019 16 Jahre jung) aus dem thüringischen Greiz an einer akuten myeloischen Leukämie (AML), einer besonders aggressiven Form von Blutkrebs. Leukämie ist eine bösartige Erkrankung des blutbildenden Systems. Das Knochenmark produziert nur unreife Vorstufen der Bestandteile des Blutes. Im Universitätsklinikum Jena wurde Ben unter anderem mit einer Chemotherapie behandelt. Trotz einer Sepsis hatte der tapfere Junge die Behandlung gut überstanden und galt als geheilt. Als der Fußballer und WingTsun-Sportler sich vor rund vier Wochen wegen einer Grippeinfektion untersuchen ließ der große Schock: Die Leukämie ist zurück! Um die Krankheit hoffentlich zu besiegen, benötigt Ben, der in Jena vom Team um Professor Gruhn betreut wird, nun die Stammzellen eines passenden Spenders. Neuigkeiten zu Ben gibt es, wenn die Familie diese vermelden möchte.

 

Große Hilfsbereitschaft

Die Zeit drängt: Ben braucht möglichst schnell eine Stammzellspende. Eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft rollt durch Europa. Bens Vater Klaus, den alle unter seinem Spitznamen "Muk" kennen, betreibt nicht nur ein Fitnessstudio, sondern ist auch in einem großen Konsumentennetzwerk für Nahrungsergänzungsmittel und Bio-Kosmetik beruflich tätig. Zahlreiche seiner Kollegen und Partner ließen sich aufgrund Bens Schicksal als Spender testen und organisierten Typisierungs- sowie Spendenaktionen. Auch viele WingTsun-Schulen und Fitnessstudios haben sich für Ben stark gemacht. 4.627 Neuspender (Stand: 17. Januar 2019) haben sich schon wegen ihm bei uns registriert und stehen nun Patienten auf der ganzen Welt als potenzielle Lebensretter zur Seite. Die Netzwerkpartner von "Muk" hatten sich ein großes Ziel gesetzt: Die Kosten für die Auswertung aller Proben mit Spendenaktionen aus eigener Kraft aufbringen, um unsere Mission "Leben schenken" finanziell zu unterstützen. Dieses Ziel haben sie weit übertroffen: Über 253.644,21 Euro (Stand: 17. Januar 2019) sind bei Veranstaltungen in ganz Deutschland zusammengekommen. Folgende Aktionen stehen in den nächsten Tag an:

  • 9. Februar ab 18:00 Uhr: Spendenaktion in der Sporthalle (Hauptstraße 40, 73342 Bad Ditzenbach) im Rahmen vom 24. Gosbacher Nachtumzug unterstützt von DJ Suni, ChrisKoGraphy und gesund & schön
  • 9. Februar ab 19:00 Uhr: Spendenaktion bei der Lesung "Geschichten, die das Leben schrieb ..." von Uwe-Kersten Uecker im Bestattungshaus Dierker (Auf der Nathe 2, 49124 Georgsmarienhütte), Eintritt frei (telefonische Anmeldung unter 0151 59113093)  

 

Das ist vor der Registrierung zu beachten

Jeder soweit gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren (siehe Ausschlusskriterien), der noch nicht als Spender registriert ist, kann sich ganz einfach mittels eines Abstrichs der Wangeninnenseiten mit Wattestäbchen als Spender testen lassen. Wer schon beim NKR oder bei einer anderen Spenderdatei (siehe Übersicht der Dateien in Deutschland) angemeldet ist, steht erkrankten Menschen bereits als möglicher Spender zur Verfügung. Denn alle Dateien in Deutschland leiten die für die Spendersuche wichtigen Daten ihrer Spender anonymisiert an das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) für den weltweiten Spendersuchlauf weiter. Eine weitere Registrierung ist daher weder nötig noch sinnvoll.

 

Wie kann ich mich registrieren?

Hier können Sie ein Set mit Wattestäbchen für die Typisierung bei uns anfordern. Falls Sie dauerhaft nicht in Deutschland leben, finden Sie in dieser Liste Spenderdateien in anderen Ländern.

 

Die NKR-Mission "Leben schenken" mit einer Geldspende unterstützen

Die Laborkosten für die Analyse der Proben von Neuspendern werden von den Spenderdateien ausschließlich aus Geldspenden finanziert und belaufen sich für das NKR auf 35 Euro pro Typisierung. Daher sind wir auf Spenden angewiesen. Aber auch kleinere Beträge helfen uns, weitere Menschen zu typisieren und Lebensretter zu finden. Nutzen Sie für eine Überweisung bitte diese Spendenkonten vom NKR e.V.

 

    Sparkasse Hannover 
    Stichwort: Ben
    IBAN: DE21 2505 0180 0000 1977 00
    BIC: SPKHDE2HXXX
    Hannoversche Volksbank
    Stichwort: Ben
    IBAN: DE27 2519 0001 0555 5507 00
    BIC: VOHADE2HXXX

 

Falls Sie als Privatperson Ihre Spende beim Finanzamt geltend machen möchten, genügt bei einer Zuwendung bis 200 Euro ein Überweisungsnachweis. Sollten Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, geben Sie dies bitte bei der Überweisung an und vermerken Sie ihren Vor- und Nachnamen bzw. den Firmennamen sowie die komplette Adresse.

 

Selbst aktiv werden

Gerne unterstützen wir Sie bei der Organisation einer Spendenaktion mit Werbemitteln und Informationen. Melden Sie sich hierzu gerne bei uns. Wir können Ihnen dann auch eine Geldspendenliste zur Erfassung von Barspenden zur Verfügung stellen. Den Spendern schicken wir, falls sie es wünschen, nach Eingang der Gesamtspende die Spendenbescheinigungen direkt per Post zu. 

Foto: privat

Wir sind NKR

Overlay
Hans-Werner Wargel, Präsident des Niedersächsischen Verfassungsschutzes a.D. , ließ sich 2006 beim NKR typisieren.
Termine & Aktionen
02.03.2019
Typisierung in Grünenplan
17.08.2019
10. NKR-Benefiz-Entenrennen in Hannover
Mitmachen & Helfen

Jeder, der das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzell-spender-Register oder die Deutsche Stiftung Leben schenken unterstützt, ob finanziell oder ideell, kann morgen schon Leben schenken!

Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.nkr-hannover.de stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .