Spender werden!
NKR kostenfreie Rufnummer
(0800) 89 88 88-0

Detailansicht

27.09.2018

311 neue Stammzellspender in Neustadt am Rübenberge

Die Neustädterinnen und Neustädter zeigten bei einer dreitägigen Aktion ihr großes Herz für Blutkrebspatienten in Not.

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es" – so lautete das Motto der Typisierungsaktion vom 14. bis 16. September gemeinsam mit den Stadtwerken Neustadt und der Badelandschaft Balneon. Die Gastgeber hatten die Aktion im Vorfeld sowohl in der Kernstadt als auch in den Ortsteilen der flächenmäßig neuntgrößten Gemeinde Deutschlands stark beworben. Das Highlight: Drei im Auftrag der Stadtwerke angefertigte riesige Wattestäbchen-Sets, die verteilt im Stadtgebiet auf die Aktion aufmerksam machten. Der Balneon-Mitarbeiter Andreas Wagner weiß als Empfänger einer Knochenmarkspende aus eigener Erfahrung, wie wichtig die Registrierung als Spender ist. Für jede Ersttypierung versprach er, eine Bahn im Balenon zu schwimmen.

 

Schon am ersten Aktionstag auf dem Gelände der Stadtwerke zeichnete sich dank der zahlreichen Werbemaßnahmen eine rege Beteiligung ab. Nach den Typisierungen am Samstag und Sonntag vor dem Balneon standen starke 311 Neuspender zu Buche, darunter zahlreiche Fußballer aus der Region. Der traurige Hintergrund: Bei dem erst vier Monate alten Sohn eines Spielers und Jugendtrainers aus Neustadt wurde eine schwere Bluterkrankung festgestellt. Er benötigt die Stammzellspende eines "genetischen Zwillings". Der aktuelle Fall verbreitete ich wie ein Lauffeuer in der Fußball, mobilisierte besonders am Wochenende sogar ganze Mannschaften. Vor Ort zeigten Teams vom STK Eilvese, TSV Neustadt und von Wacker Neustadt sowie die A-Jugend vom JFV Neustädter Land ihre Solidarität mit der Familie und ließen sich testen. Der 28-Jährige Vater gegenüber der HAZ Neustadt: "Toll, dass so viele helfen wollen. Ich danke den Stadtwerken für die Aktion, und den Neustädtern und den Vereinen für die Unterstützung." Am 21. Oktober ist eine Typisierungsaktion für den kleinen Patienten geplant.

 

Die Stadtwerke haben die Aktion auch finanziell unterstützt. So werden die Typisierungskosten für 20 Neuspender von jeweils 35 Euro übernommen – das sind 700 Euro. Die aufmerksamkeitsstarken Riesen-Wattestächen werden wir in Zukunft auch bei anderen Terminen einsetzen können. "Damit noch viele weitere so erfolgreiche Aktionen stattfinden können wie bei uns, überlassen wir dem NKR die XXL-Wattestäbchen zu Werbezwecken", so Tobias Schrutt, Stadtwerke-Geschäftsführer und seit 2003 beim NKR registriert, bei der Übergabe am 26. September. Wir bedanken uns ganz herzlich für das außerordentliche Engagement der Stadtwerke und des Balneon und die damit verbundene Unterstützung unserer Mission "Leben schenken".

Die Feuerwehr Neustadt stellte unter anderem ein Zelt für die Aktion zur Verfügung / Foto: NKR
Die A-Jugend vom JFV Neustädter Land nach der Registrierung / Foto: NKR
Am Sonntag legte der Knochenmark-Empfänger Andreas Wagner schon einen Teil der insgesamt 311 Bahnen im Becken zurück / Foto: NKR

Wir sind NKR

Overlay
Moderator Dennie Klose ließ sich 2006 beim NKR für Leukämiekranke typisieren.

Keine Einträge verfügbar

Mitmachen & Helfen

Jeder, der das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzell-spender-Register oder die Deutsche Stiftung Leben schenken unterstützt, ob finanziell oder ideell, kann morgen schon Leben schenken!

Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.nkr-hannover.de stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .